Anwendungsschreiben zu § 35a EStG

Das Einkommensteuergesetz enthält eine Regelung zu Steuerermäßigungen bei Aufwendungen für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse, haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen. Seit dem Jahr 2003 hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) bereits mehrmals zur Anwendung dieser Vorschrift Stellung genommen. Mit Datum vom 10. Januar 2014 hat das BMF sein Anwendungsschreiben zu § 35a EStG nun erneut aktualisiert.

Die wesentlichen in ...Weiterlesen

Ehegattensplitting für eingetragene Lebenspartnerschaften beschlossen

Der Bundestag hat in seiner 250. Sitzung der 17. Wahlperiode am 27. Juni 2013 den Gesetzentwurf von CDU/CSU und FDP zur Änderung des Einkommensteuergesetzes in Umsetzung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 7. Mai 2013 angenommen und damit das Ehegattensplitting für eingetragene Lebenspartnerschaften beschlossen. Nun muss noch der Bundesrat zustimmen, damit das Gesetz in Kraft treten ...Weiterlesen

Werbungskosten bei Abgeltungsteuer

In 2009 wurde die sog. Abgeltungsteuer auf Kapitaleinkünfte eingeführt. Danach unterliegen Kapitaleinkünfte grundsätzlich einer pauschalen Einkommensteuer von 25% (zzgl. Solitaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer). Die Kehrseite der Pauschalversteuerung dieser Einkünfte ist, dass von den Erträgen die tatsächlich entstandenen Werbungskosten nicht mehr abgezogen werden dürfen. Stattdessen gelten die Werbungskosten als mit einem Sparer-Pauschbetrag von € 801 (€ ...Weiterlesen