6% Nachzahlungszinsen auf Steuern verfassungswidrig?

Nachzahlungszinsen verfassungsgemäß - Steuerberater Matthias Wilhelm Wiesbaden

Haben Sie sich auch schon über den hohen Zinssatz bei den Nachzahlungszinsen auf Steuern gewundert oder sogar geärgert? Dann habe ich eine gute Nachricht für Sie: der gesetzlich vorgeschriebene Zinssatz von 6% auf Steuernachzahlungen könnte verfassungswidrig sein! Darüber muss nun das Bundesverfassungsgericht entscheiden. Bis dahin besteht bei neuen Zinsbescheiden Handlungsbedarf!Weiterlesen

Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz verfassungswidrig

Wenig überraschend hat heute das Bundesverfassungsgericht erneut ein Grundsatzurteil zum Erbschaftsteuergesetz gesprochen. Das Gericht erklärte §§ 13a, 13b und § 19 Abs. 1 ErbStG für verfassungswidrig.

Zwar sind die Vorschriften zunächst weiter anwendbar, der Gesetzgeber muss allerdings bis 30. Juni 2016 das Erbschaftsteuergesetz korrigieren.

Wenig erfreulich dürfte dabei sein, dass die von dem Bundesverfassungsgericht bis ...Weiterlesen

Ehegattensplitting für eingetragene Lebenspartnerschaften beschlossen

Der Bundestag hat in seiner 250. Sitzung der 17. Wahlperiode am 27. Juni 2013 den Gesetzentwurf von CDU/CSU und FDP zur Änderung des Einkommensteuergesetzes in Umsetzung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 7. Mai 2013 angenommen und damit das Ehegattensplitting für eingetragene Lebenspartnerschaften beschlossen. Nun muss noch der Bundesrat zustimmen, damit das Gesetz in Kraft treten ...Weiterlesen

Aufwendungen für Arbeitszimmer können abzugsfähige Werbungskosten sein

Die Erstellung der Einkommensteuererklärung 2010 steht bevor und damit stellt sich, wie all die Jahre zuvor, die Frage, ob die Aufwendungen für das häusliche Arbeitszimmer vielleicht steuermindernd berücksichtigt werden können?

All denjenigen, die sich diese Frage stellen, denen kann zumindest Hoffnung gemacht werden. Denn mit dem Jahressteuergesetz 2010 wurden die Vorschriften zum häuslichen Arbeitszimmer mal ...Weiterlesen