Aufwendungen für PKW-Stellplatz als Werbungskosten im Rahmen der doppelten Haushaltsführung

Die berufliche Mobilität wird in Deutschland steuerlich begünstigt. Aus diesem Grund können notwendige Mehraufwendungen, die einem Arbeitnehmer wegen einer aus beruflichem Anlass begründeten doppelten Haushaltsführung entstehen, Werbungskosten darstellen und insoweit im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung einkommensmindernd berücksichtigt werden.

Eine doppelte Haushaltsführung liegt vor, wenn der Arbeitnehmer außerhalb des Ortes, in dem er einen eigenen Hausstand unterhält, ...Weiterlesen

Zuzahlungen des Arbeitnehmers zu Fahrzeugaufwendungen sind Werbungskosten

Häufig wird Arbeitnehmern neben dem eigentlichen Gehalt auch ein Firmenwagen zur Verfügung gestellt, den sie dann, ohne ein besonderes Nutzungsentgelt dafür zahlen zu müssen, auch für Privatfahrten nutzen dürfen. Dadurch ergibt sich für den Arbeitnehmer ein steuerpflichtiger geldwerter Vorteil.

Soweit der Arbeitnehmer den Firmenwagen selbst aussuchen darf, unterliegt die Wahl oftmals bestimmten arbeitgeberseitigen Vorgaben. So ...Weiterlesen